Fasnacht
Nackte Tatsachen statt nackter Haut beim Fastnachtsabend in Stötten

'Stedda hauruck' schallte es fröhlich aus unzähligen Kehlen beim Auftakt zu den 15. Stött‘ner Fasnachtsobend, zum ersten Mal in der schmuck renovierten Mehrzweckhalle.

Keine Nacktschnecken, nackte Frauen oder Männer gab es zu bestaunen. Nur nackte Tatsachen aus den letzten Jahren hatten d'Stött'ner Fasnachtssprecher aufgespießt und ihr Publikum im ausverkauften Haus war begeistert.

Im auf Stötten zugeschnittenen Märchen der Bremer Stadtmusikanten, vorgelesen von 'Oma' Eugen Ried, bewarben sich Verena Greisel, Ingrid Straub, Andreas Kindler und Richard Soltmanowski als Remnatsrieder Dorfmusikanten. Auf dem Weg dorthin beleuchteten sie das Dorfgeschehen.

Was bei dem Fasnachtsabend sonst noch geboten ist, lesen Sie in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 13.02.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen