Baden
Nacktbade-Insel im Eschacher Weiher soll renaturiert werden

Die Tage der Nacktbader auf der Moorinsel des Eschacher Weihers sind gezählt. Der Zweckverband Erholungsgebiete Kempten und Oberallgäu hat den See gekauft und will nach einer Übergangsfrist die Moorinsel renaturieren.

Die vergangenen Jahrzehnte hatte der Zweckverband den achteinhalb Hektar großen Eschacher Weiher, die vier Hektar große Moorinsel, eine ein Hektar große Liegewiese sowie verschiedene Grünlandwiesen gepachtet. Dieser Pachtvertrag lief jetzt aus und dies wurde zum Ankauf genutzt.

Auf der Moorinsel ist derzeit noch der Bund Alpenland e. V. heimisch, in dem FKKler zusammengeschlossen sind. 'Diese Nutzung dürfte sich aber auf nur noch wenige Jahre beschränken', sagte Pscherer, Geschäftsstellenleiter des Zweckverbandes. Die Insel soll vom Landschaftspflegeverband renaturiert werden.

Wo die FKKler aber auch in Zukunft noch baden können, lesen Sie in der Allgäuer Zeitung vom 25.03.2014 (Seite 26).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020