Allgäu
Nachgefragt

bei brigitte jörg, erste vorsitzende des Katholischen Frauenbunds Obergünzburg Der Katholische Frauenbund in Obergünzburg engagiert sich vielfach auf sozialem Gebiet, bietet Frauen jeden Alters aber auch - gemäß seines Gründungszweckes - jede Menge Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Er zählt zu den rund 60 Vereinen in Obergünzburg, die wir in einer Serie vorstellen. Unsere Mitarbeiterin Martina Fischer sprach mit der Vorsitzenden Brigitte Jörg.

Welche Ziele verfolgt der Verein?

Brigitte Jörg: Wir verfolgen im Verein vor allem ein christliches Miteinander. Dazu bieten wir verschiedene Aktivitäten für Frauen jeden Alters an. Die reichen von Wanderausflügen bis hin zu Spielenachmittagen. Obwohl wir ein katholischer Verein sind, können bei uns auch Mitglieder mit evangelischer Konfession beitreten. Anfragen von Frauen mit anderen Konfessionen gab es bisher nicht.

Welche Besonderheiten weist der Verein auf?

Jörg: Unser Verein ist sehr spendenfreudig. Der Erlös von Basar und Osterkerzenverkauf kommt ausschließlich sozialen und kirchlichen Zwecken zu Gute. Außerdem wird für die Kirchenrenovierung immer wieder ein beachtlicher Betrag gespendet. Eine Besonderheit ist sicherlich auch die hohe Anzahl an Mitgliedschaftsjahren von einzelnen Mitgliedern.

Unser «ältestes» Mitglied des katholischen Frauenbunds Obergünzburg kann bereits 68 Jahre Zugehörigkeit vorweisen. Fünf weitere Mitglieder sind bereits seit 60 Jahren im Verein.

Welche Höhepunkte gab es in der Vereinsgeschichte?

Jörg: Im Jahr 2003 konnten wir unser 90-jähriges Jubiläum feiern.

Wie stark ist der Verein im Dorfleben integriert?

Jörg: Wir sind im Marktgeschehen sehr integriert. Vor allem bei kirchlichen Veranstaltungen sind im Besonderen immer wieder die Kuchen und Torten unserer Mitglieder willkommen.

Gibt es Nachwuchssorgen im Verein?

Jörg: Ursprünglich hat sich der Verein gegründet, um den Frauen eine zeitgemäße Form der Freizeitmöglichkeit zu bieten. Jede junge Frau, die geheiratet hat, ist damals dem Frauenbund beigetreten. Aufgrund des Strukturwandels, aber auch eines breiteren Spektrums an Freizeitangeboten ist es schwierig für uns, Nachwuchs zu bekommen. Das Durchschnittsalter in unserem Verein liegt bei 65 bis 70 Jahren.

Welche Aktionen wurden gestartet, um neue Mitglieder zu werben?

Jörg: 2007 wurde von der Diözese Augsburg eine Aktion durchgeführt, bei der Neumitglieder im ersten Jahr beitragsfrei beitreten konnten. Dies führte bei uns zu einigen Neuzugängen. Außerdem wurde eine Mutter-Kind-Gruppe angegliedert.

Innerhalb unseres Vereins fragen wir bei Angehörigen von verstorbenen Mitgliedern an, ob sie die Vereinsarbeit weiterhin unterstützen wollen, indem sie dem Verein beitreten.

Welche Arbeit haben Sie als Vorsitzende des Vereins zu leisten?

Jörg: Neben der üblichen Vereinsarbeit gibt es noch eine Anzahl von anderen Tätigkeiten, die ich ausführe. So werden von mir Mitglieder, die aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr an unseren Veranstaltungen teilnehmen können, jährlich besucht. Ebenso finden Kranken- und Altersheimbesuche von Mitgliedern statt.

Warum engagieren Sie sich gerade für diesen Verein?

Jörg: Der Austausch mit anderen Frauen und der Bezug zur Kirche, aber auch der Kontakt mit älteren Mitgliedern sind für mich die Gründe, sich beim katholischen Frauenbund zu engagieren. (mas)

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019