Asylbewerber
Nach Umzug des Bezirkskrankenhauses sollen Flüchtlinge in das Gebäude einziehen

Im Gespräch ist es als Flüchtlingswohnheim schon lange. Jetzt kommt es tatsächlich für eine weitere Asylbewerber-Unterkunft in Frage: das Bezirkskrankenhaus (BKH) im Kemptener Freudental. Denn die Einrichtung wird Ende Februar neben der Akut-Klinik in der Robert-Weixler-Straße neu eröffnet.

Der Bezirk Schwaben, Träger der Einrichtung, in der Patienten mit psychischen Problemen behandelt werden, hat das Gebäude der Regierung von Schwaben (die für die Unterbringung von Asylbewerbern zuständig ist) angeboten. Dies bestätigt auf AZ-Anfrage Karl-Heinz Meyer von der Bezirksregierung. Als weitere sogenannte Gemeinschaftsunterkunft soll das ehemalige Straßenbauamt in der Maler-Lochbihler-Straße dienen.

Mehr zum Thema lesen Sie in der Allgäuer Zeitung (Kempten) vom 05.01.2015 (Seite 33).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen