Gewalt
Nach Messerstichen in Börwanger Asylbewerberunterkunft: Wie geht es weiter?

Es war eine Nachricht, die den Helferkreis aufgewühlt hat: Am Donnerstagvormittag vergangener Woche hat in der Asylbewerberunterkunft in Börwang ein 22-jähriger Eritreer mit einem Messer auf einen 28-jährigen Landsmann eingestochen.

Der Helferkreis, der sich um die Asylbewerber in Börwang kümmert, traf sich diese Woche, um über zu reden. Auch der Gemeinderat griff das Thema auf. Das erklärte Ziel: den Lagerkoller vermeiden.

Für die Räte ist es vor allem wichtig, dass die Deutschkurse weitergeführt werden und dass Asylbewerber 'in Lohn und Brot gebracht werden können'. Der Gemeinderat hofft, dass sich örtliche Betriebe der Sache annehmen. Prüfen will man auch, ob Asylbewerber im Betriebshof angestellt werden können.

Uwe Hardt, Geschäftsführer der Caritas Kempten-Oberallgäu, meint: 'Man muss den Fall ernst nehmen, darf ihn aber auch nicht überbewerten.' Gerade im Internet habe man pauschalisierende, ausländerfeindliche Kommentare gelesen – diese seien fehl am Platz. 'Es ist wichtig, den Fall aufzuarbeiten. Gerade, weil Nachbarn jetzt verängstigt sind.' Asylsozialberater, die ausgebildete Sozialpädagogen und ohnehin schon vor Ort sind, würden jetzt verstärkt auf Asylbewerber und ehrenamtliche Helfer zugehen.

Wie es dem Opfer mittlerweile geht und welche Rolle der Helferkreis künftig einnehmen will, lesen Sie in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 26.02.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Matthias Stockinger aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019