Milchkrise
Nach Gipfel in Berlin bitten Oberallgäuer Bauern Molkereien um Unterstützung

Der Weltmilchtag am Mittwoch ist nicht nötig, um das Lebensmittel in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken. Längst ist der dauerhaft tiefe Milchpreis zur Milchkrise geworden – und es geben Betriebe auf.

Auch nach dem Gipfel am Montag in Berlin ist die Stimmung bei Kemptener und Oberallgäuer Landwirten nicht besser. Um den örtlichen Molkereien ihre Enttäuschung über die Ergebnisse und ihre Positionen deutlich zu machen, sind Mitglieder des Bundesverbands Deutscher Milchviehhalter (BDM) am Dienstag in einem Traktor-Korso von Molkerei zu Molkerei gefahren.

Die Landwirte warnen: Es müsse sofort etwas passieren, sonst ist es für den ein oder anderen zu spät. Und es gibt weitere Schließungen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 01.06.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen