Kaufbeuren
Nach der Euphorie ein stilles Ende

Groß war der Optimismus nach der Pleite des Kaufbeurer Unternehmens Inova Computers vor knapp zwei Jahren. Die Trucomp-Gruppe mit Sitz in Weichs bei München hatte die Vermögenswerte des Unternehmens vom Insolvenzverwalter gekauft und als Gesellschaft unter dem Dach der Holding angesiedelt. 35 Mitarbeiter wurden übernommen. «Wir sind angetreten, um hier etwas aufzubauen», verkündete die Geschäftsführung bei einem Besuch am Firmensitz im Innova AllgäuHightech-Park damals. «Wir bleiben in Kaufbeuren.» Daraus wurde nichts.

Die Firmengruppe, deren Kerngeschäft die Entwicklung, Herstellung und der Vertrieb von robusten Industriecomputern ist, hat sich in aller Stille aus Kaufbeuren zurückgezogen. Der Mietvertrag des Unternehmens im Innovapark läuft im Februar 2010 aus, doch die Halle ist bereits geräumt. Wenige Mitarbeiter haben Änderungsverträge unterschrieben, wie zu hören ist. Sie arbeiten nun an anderen Standorten der Firmengruppe. Die meisten Beschäftigten haben das Unternehmen nach AZ-Informationen in den vergangenen Monaten verlassen und neue Jobs angetreten. Von der Geschäftsführung war trotz mehrmaliger Nachfrage niemand für eine Stellungnahme zu erreichen.

Eine Achterbahnfahrt

Unter den betroffenen Mitarbeitern ist der Unmut groß. Die vergangenen Jahre glichen für sie einer Achterbahnfahrt. Erst das Desaster um Inova Computers, dann die Enttäuschung mit EM Trust. Es sei zwar alles korrekt abgelaufen. «Von der Euphorie vor zwei Jahren war zum Schluss allerdings nicht mehr viel übrig geblieben», sagt ein Ehemaliger. Zudem seien viele Mitarbeiter sehr kurzfristig über anstehende Veränderungen informiert worden. Ein Arbeitsplatzwechsel in die Nähe von München sei für Teile der Belegschaft nur schwer zu bewerkstelligen gewesen. Wie bei Inova Computers gab es auch bei EM Trust keinen Betriebsrat.

Mit der Investition wollte Trucomp damals eigenen Angaben zufolge eine wichtige Lücke im Angebot der Unternehmensgruppe schließen. Während die Gesellschaft E.E.P.D. für die einzelnen Baugruppen von Industriecomputern zuständig ist, sollten daraus bei EM Trust in Kaufbeuren Systeme produziert werden. Eine weitere Firma, die Inperio Systems, entwickelt auf der Basis dieser Produkte spezielle Lösungen und Anwendungen für die Kunden.

Über die Gründe für die Aufgabe des Standortes Kaufbeuren wird unter den ehemaligen Mitarbeitern spekuliert. Die Wirtschaftskrise habe sicher Auswirkungen gehabt, doch habe der Unternehmensstrategie wohl auch die «Nachhaltigkeit» gefehlt. Im ersten Jahr nach der Übernahme sei EM Trust mit seinen Aufträgen sogar noch deutlich über dem Soll gelegen.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019