Blaichach
Nach Ärger mit Gästeamt: Theater künftig in Burgberg?

In vollem Gang befinden sich die Vorbereitungen auf die Jubiläumsfeier des Trachtenvereins Blaichach. Von Donnerstag bis Sonntag, 4. bis 7. Juni, will der Verein sein 100-jähriges Bestehen gebührend würdigen. Wie in der Jahresversammlung berichtet wurde, hat der Festausschuss mit dem Vorsitzenden Hermann Welte einen Programmablauf festgelegt, von dem man glaubt, dass er attraktiv ist. Allerdings mischt sich in das Jubiläumsjahr Ärger, für den der Verein das Gästeamt verantwortlich macht. Theater will man deshalb künftig nur noch in der Nachbargemeinde Burgberg spielen.

«Fehlende Bereitschaft»

Eine Diskussion entfachte sich um das geplante, nun aber vom Gemeinderat fallengelassene Bürgerhaus «Reichsadler» (wir berichteten). Erbost sind die Trachtler wegen «Unstimmigkeiten» mit dem Gästeamt. Dort zeige man keine Bereitschaft, weiterhin den Vorverkauf für die Theateraufführungen zu übernehmen, hieß es. So könnte es sein, dass der Gasthof «Löwen» in Burgberg Schauplatz zukünftiger Aufführungen wird.

Bereits in der Zusammenkunft wies Bürgermeister Otto Steiger diese Darstellung zurück. In einer Stellungnahme gegenüber dem Allgäuer Anzeigeblatt machte er klar, dass das Gästeamt unter bestimmten Voraussetzungen auch weiterhin für den aufwendigen Kartenvorverkauf sorgen wolle. Allerdings sei das Gästeamt in erster Linie dazu da, den Tourismus anzukurbeln. Bei der ganzen Angelegenheit weiß Steiger den Gemeinderat hinter sich.

Eine Rückschau auf das Vereinsjahr 2008 hielt Schriftführerin Karin Feldkircher. Kassiererin Angelika Keinath untermauerte die Veranstaltungen mit Zahlen. Jugendwart Sebastian Steurer berichtete von den Auftritten der Plattlergruppen. Weiterhin werden Jugendliche aller Jahrgangsstufen dazu ermuntert, im Trachtenverein das Platteln zu erlernen.

Bei den turnusgemäßen Neuwahlen wurden alle Ausschussmitglieder bestätigt. Lediglich Kassiererin Keinath stellt ihr Amt zur Verfügung. Nachfolger ist Markus Brand. Fähnrich Josef Buhl übergibt sein Amt an Peter Kempter.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019