Jugendgericht
Mutwillig Arrestzelle der Polizei in Buchloe überflutet - Sozialstunden

Im September vergangenen Jahres hatte ein alkoholisierter 18-Jähriger die Ausnüchterungszelle der Buchloer Polizeiinspektion mutwillig unter Wasser gesetzt und massiv gegen Beamte randaliert. Nun musste sich der junge Mann vor dem Kaufbeurer Jugendgericht wegen falscher Verdächtigung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung, Sachbeschädigung und versuchter Körperverletzung verantworten.

Der Buchloer wurde nach Jugendstrafrecht verurteilt und muss ein Wochenende lang einen Freizeitarrest verbüßen, 50 Sozialstunden ableisten, an acht Suchtberatungsterminen teilnehmen und sich ein Jahr lang an eine Alkoholgrenze von 0,5 Promille halten.

Das Urteil ist rechtskräftig. Der Richter empfahl dem Angeklagten abschließend dringend, seinen ' ewigen Kampf' gegen die Polizei aufzugeben.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen