Musikverein vermeldet positive Zahlen

Lamerdingen | bz | Bei der Jahresversammlung des Musikvereins Lamerdingen konnten erneut positive Zahlen präsentiert werden: Beim Stammorchester sind derzeit 59 Musiker aktiv. 23 Jugendliche besuchen die Proben der Jugendkapelle Lamerdingen-Gennach. 24 Kinder sind an der Blockflöte und weitere 16 Jugendliche an Klarinette, Oboe, Saxophon, Trompete, Flügelhorn, Waldhorn und Tuba in Ausbildung.

Im vergangenen Jahr wurden mit dem Stammorchester 53 Musikproben abgehalten. Schriftführer Alexander Herz verlas den Jahresbericht, der 33 Termine der Aktiven enthielt. Anschließend erläuterte Kassier Thomas Heiß den Kassenbericht für 2007. Eine ordentliche Kassenführung bestätigten die Kassenprüfer Magnus Thoma und Thomas Gayer. Somit wurden der Kassier und der Vorstand einstimmig entlastet.

Jugendleiterin Barbara Batzer ging auf die Jugendausbildung ein. Vor kurzem haben vier Jugendliche die D2-Prüfung abgelegt und alle mit sehr guten Ergebnissen bestanden. Das Querflötentrio (Lisa Batzer aus Lamerdingen, Katharina Seitz und Wiebke Richter aus Buchloe) hat beim Landesentscheid in Volkach den zweiten Platz in Bayern erreicht.

Dirigent Josef Trieb ging auf das Bezirksmusikfest in Unter-/Oberdießen sowie auf die dortigen Wertungsspiele ein, bei denen mit sehr gutem Erfolg teilgenommen wurde. Zudem berichtete er von den Wertungsspielen in Obermeitingen, bei denen die Kapelle mit ausgezeichnetem Erfolg teilgenommen hatte. Bei beiden Wertungsspielen war das Orchester in der Oberstufe angetreten. Weiter teilte er neue Auftritte mit. Hierunter fällt auch das geplante Kirchenkonzert am 20. April mit der Singgemeinschaft Lamerdingen und dem Chor El´Juco in der Kirche St. Martin Lamerdingen.

Jugendvertreter Simon Vogel berichtete, die Jugendkapelle Lamerdingen-Gennach habe inzwischen viele Auftritte gemeistert. Bei den Wertungsspielen in Unter-/Oberdießen erreichte die Jugendkapelle mit 93 Punkten einen ausgezeichneten Erfolg und ist damit Bezirkssieger in der Unterstufe.

3000 freiwillige Arbeitsstunden

Der Vorsitzende Hubert Trieb erläuterte noch den Baufortschritt der Proberäume im künftigen Dorfgemeinschaftshaus. Der Rohbau ist bereits abgeschlossen. Inzwischen wurden über 3000 freiwillige Arbeitsstunden geleistet. Trieb dankt allen Helfern, auch denen der anderen Vereine sowie den freiwilligen Helfern aus der Gemeinde Lamerdingen.

Bei den Wahlen wurde der bestehende Vorstand bestätigt. Für den scheidenden Beisitzer Martin Herz wurde Rainer Kaiser gewählt. Stellvertretender Bürgermeister Reinhold Echtler überbrachte die Grüße der Gemeinde und bedankte sich für den Einsatz des Musikvereins sowie bei allen Helfern für ihre Arbeit am Dorfhaus, vor allem bei Rudolf Heiß, welcher als Koordinator am meisten leiste.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019