Konzert
Musikverein St. Mang und Juventus Blasorchester musizieren

Die Allgäuer Festwoche ist ohne Blasmusik nicht denkbar. Eine wundervolle Gelegenheit, dies zu demonstrieren, bietet der Kemptener Residenzhof, mit seinem schallträchtigen Mauerngeviert in stimmungsvollem Abend-Ambiente. Und wenn der Musikverein St. Mang mit qualifizierten Gästen aufwartet, wie dem Juventus Konzertblasorchester aus der Partnerstadt Sopron (Ungarn), dann erfüllen sich auch hochgesteckte Erwartungen.

Dabei kann man durchaus deutliche Unterschiede im Stil, in der musikalischen 'Marschrichtung' dieser beiden Kapellen entdecken: Gleich das moderne Intro-Stück der St. Manger, ein 'Cornfield Rock' von Jacob de Haan, gibt vor allem dem E-Bass (statt dritter Tuba) und dem Schlagwerk kräftig Futter.

Dagegen wirkt der 'Einzug der Adeligen' Nikolai Rimski-Korsakovs aus dem 19. Jahrhundert, anschließend von der Soproner Jugend geblasen, klassisch anspruchsvoll musiziert, feingliedrig in der Stimmenverteilung der Bläsergruppen.

Auch im weiteren 'Schlagabtausch' der beiden Kapellen ist dieser Stilunterschied spürbar. Ein 'Henry Mancini-Portrait' des Musikvereins zelebriert ein buntes Medley aus weltbekannten Filmmelodien. Worauf die Juventus-Konzertbläser ein 'Ungarisches Rondo' traditioneller Volksweisen dagegen setzen. 'Das können wir auch!' scheinen die Soproner Gäste zu sagen mit ihrem moderneren, jazzig swingenden Schlussstück: 'Visit To George Gershwin'. Welt-Hits wie 'Summertime' oder 'S Wonderful' klingen auf, raffiniert als Medley verpackt. Auch gut passend zur vorausgegangenen 'Bohemian Rhapsody' des Queen-Matadors Freddy Mercury. Dabei lässt die Gastgeber-Kapelle wieder – unter anspruchsvollen Bläser-Kunststücken – den poppigen E-Bass-Sound brummen.

Doch die zwei gemeinsam gespielten Zugaben betonen klar die Verbundenheit beider Blasorchester mit bodenständiger Tradition: die Polka 'Morgengedanken' und ein zünftiger böhmischer Marsch.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen