Festspiele
Musiktheater «Home Work» von François Sarhan in Bregenz macht am Ende ratlos

Das ist bei einer Oper normalerweise nicht erlaubt: Aufstehen, herumgehen und sich auch mal mehr oder weniger laut über das unterhalten, was man gerade sieht. Aber was ist schon normal bei der Programmschiene «Kunst aus der Zeit» (KAZ) bei den Bregenzer Festspielen? Da werden immer wieder verrückte Dinge auf die Bühnen gebracht.

Dazu gehört dieses Jahr auch das Musiktheaterstück << Home Work >>, das die Bregenzer bei dem Franzosen François Sarhan in Auftrag gaben. Sarhan ist nicht nur Komponist, er kreiert das gesamte Werk, gestaltet also auch die Texte und die Videos, und er inszeniert.

Für Home Work hat er die Bühne inmitten des Zuschauerraums platziert und in drei Segmente unterteilt. Auf der einen Teilbühne, einem Keller, versucht ein Hobbybastler eine Maschine zusammenzubauen, in der Küche werkelt ein Hobbykoch, und im Wohnzimmer fiebert ein junger Mann einem Rendezvous entgegen.

Realistisch freilich ist kaum etwas. Die drei Männer verrichten ihre Dinge eher wie in einem überdrehten, surrealistischen Film. Zuerst nacheinander, dann parallel. Die Zuschauer, welche die drei Bühnen umkreisen, müssen selbst entscheiden, wo sie verweilen, und was sie wie lange sehen möchten.

Ein Such- und Ratespiel beginnt - zumal die Videoprojektionen ein Eigenleben entwickeln und - fast nebenbei - ein höchst komplexes Musiksktück abläuft (live und virtuos gespielt vom sechsköpfigen belgischen Ensemble << Ictus >>).

Das ist nicht nur erfrischend anders als sonst, sondern zunächst auch noch witzig. Aber die rätselhaften Szenen wollen sich nicht so recht zu einem Gesamtbild fügen, das Enträtseln will nicht gelingen. Am Ende ist man eher ratlos.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen