Mütze führt zu mutmaßlichem Vergewaltiger

Kaufbeuren | az | Mit Hilfe von DNA-Spuren auf einer Wollmütze ist es der Polizei gestern gelungen, einen mutmaßlichen Sexualstraftäter zu verhaften. Der 21-jährige Mann aus Kaufbeuren soll sich wie berichtet vergangene Woche an einer jungen Frau ebenfalls aus Kaufbeuren vergangen haben. Er hatte sie in einem Waldstück in ein Gebüsch gezerrt. Die Frau konnte sich schließlich befreien und fliehen.

Bereits wegen anderer Delikte bei Polizei bekannt

Die sofort nach der Tat eingeleitete Fahndung blieb erfolglos. Am Tatort stellten die Beamten aber eine schwarze Wollmütze sicher, die das Opfer dem Täter vom Kopf gerissen hatte. Die DNA-Spur führte zu dem 21-Jährigen, dessen DNA-Muster bereits wegen nicht einschlägiger Delikte gespeichert war.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen