Motorradler erliegt seinen Verletzungen

Seeg (az). Seinen lebensgefährlichen Verletzungen ist gestern ein 27-jähriger Motorradfahrer erlegen, die er sich bei einem Unfall am Ostermontag zugezogen hatte. Der Zweirad-Pilot war am zweiten Feiertag auf der Ableitungsstrecke der A7 bei Seeg (Ostallgäu) auf ein vor ihm anhaltendes Motorrad geprallt.

Dabei brach am Gefährt des 27-Jährigen der Lenker ab. Dadurch war die Maschine unkontrollierbar und stieß gegen das Heck eines bereits stehenden Pkw. Der Fahrer wurde auf die Gegenfahrbahn geschleudert und von einem Auto erfasst. Ein Hubschrauber flog ihn in die Unfallklinik nach Murnau.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019