Motorrad-Stuntman als Katapult an der Schanze

Von Peter Schwarz Oberstdorf Ein waghalsiges Unternehmen, das möglichst in einem Weltrekord gipfelt, ist für Samstag, 10. März, an der Skisprungschanze in der Oberstdorfer 'Erdinger Arena' angesagt. Motorrad-Stuntman Toni Roßberger aus Oberbayern will sich mit seinem geländegängigen Motorrad von der 120-Meter-Schanze am Schattenberg katapultieren. Um das Ereignis soll sich ein Rock- und Pop-Programm herumranken. Die Organisatoren hoffen auf mehrere tausend Besucher.

Wie bereits kurz im allgemeinen Sportteil berichtet, soll bei dem 'Event' ein Nervenkitzel die Menschen anziehen, wie es schon einmal vor rund sieben Jahren geboten worden war, diesmal allerdings noch spektakulärer. 1999, in der TV-Sendung 'Wetten, dass...?' mit Thomas Gottschalk, hatte sich der mittlerweile 32-jährige Moto-Cross-Spezialist aus Penzberg auf eine schneebedeckte Skisprungschanze in Garmisch gewagt. Dort war er nach 80 Metern gelandet. Nur die Skispringer auf ihren breiten Latten können es weiter.

Nun soll die Großschanze in Oberstdorf Schauplatz eines neuen Weltrekords des Zweirad-Akrobaten werden. '1. Pro Style Winter Jam' nennt sich die Veranstaltung, die hauptsächlich von der Brauerei 'Erdinger Weißbräu' als Namensträger des Skisprungstadions gesponsert wird. Weißbräu-Repräsentant Wolfgang Kuffner und der Geschäftsführer der Münchner PR-Agentur 'HWL-Consulting', Frank Kientz, schwärmen jedenfalls jetzt schon von dieser 'für Oberstdorf einmaligen Geschichte'. Auch der Chef der örtlichen 'Skisport- und Veranstaltungs-GmbH', Stefan Huber, war nach eigenen Angaben 'sofort begeistert von der Idee'. Schließlich ist es ja die Absicht der Sportanlagen-Gesellschaft, die eigens für die Nordische Ski-WM 2005 neu errichtete Arena auch touristisch mit Leben zu erfüllen.

Bis zu 5000 Besucher erwartet

Mit dem auf zwei Durchgänge angelegten Weltrekordversuch des Artisten bei Flutlicht-Atmosphäre soll es aber noch nicht getan sein. Um die realistisch erwarteten 3000 bis 5000 Zuschauer zufrieden zu stellen, soll zugleich ein sportliches wie musikalisches Beiprogramm geboten werden. Dazu gehört beispielsweise der Versuch von unerschrockenen Skibob-Piloten, im umgekehrten Falle zu Toni Roßberger, die arg steile Bahn am Schattenberg hinauf zu düsen.

Genauso viel versprechen sich die Veranstalter vom angesagten Livemusik-Akt der Platin-CD-Anwärter 'Revolverhelden', die als Import aus dem 'hohen Norden' dem Publikum am März-Abend 'mächtig einheizen' sollen. Zusätzlich tritt das einem eingeweihten Kreis bestens geläufige Mitglied der Band 'Seed' mit Namen 'Ear' als Solist auf. Auch die Allgäuer 'Roots Rock Pioneers' werden die Ohren beanspruchen.

Dass womöglich Anwohner am Schattenberg die Musik als unangenehmes Geräusch empfinden könnten, ficht die Organisatoren nicht an. Schließlich sei ein solches Ereignis ja eher die Ausnahme, betonte Erdinger-Repräsentant Kuffner. Da dürfe man die Angelegenheit nicht auf die Frage reduzieren, ob womöglich die Apotheken im Ort noch genügend Ohropax auf Lager hätten.

iDer Vorverkauf von Eintrittskarten zum Preis zwischen 15 und 19 Euro soll am Montag, 5. Februar, bei 'Allgäu-Ticket' und der Skisport-GmbH beginnen. Weitere Informationen zum 'Action-und Musik-Festival' unter der Internet-Adresse:

www.prostyle-events.com

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019