Allgäu
Motiviert, schnell und ehrgeizig

In den Vereinen im südlichen Oberallgäu wird nicht nur großer Wert auf Breitensport gelegt. Ziel ist es auch, Nachwuchssportler zu fördern und an die Spitze zu bringen. Wir stellen die größten Talente der Region vor.

Immenstadt 2:26,41 Minuten - das ist die Zeit, mit der Bettina Rathke vom TV Immenstadt über 800 Meter Schwäbische Meisterin der Schülerinnen wurde. Knappe 3,5 Sekunden schneller als die Norm für die Teilnahme bei der Bayerischen Meisterschaft. Nochmal über eine Sekunde schneller - 2:25,23 Minuten - lief sie über die gleiche Strecke bei der Allgäuer Meisterschaft. In eineinhalb Wochen kann die 15-Jährige ihr Talent bei den bayerischen Titelkämpfen unter Beweis stellen und die Spitzenläuferinnen ihres Jahrgangs attackieren. «An die 2:20 Minuten möchte ich in diesem Wettkampf rankommen. Mein Ziel ist eine Platzierung unter den ersten fünf», lässt Bettina wissen.

Aufgeregt und nervös

Ihr Trainer hält ein solches Resultat durchaus für möglich. «Bettina ist trainingsfleißig, siegeswillig und ihre Chancen sind gut, wenn im mentalen Bereich alles passt», sagt Volker Steinhauser. Gerade die mentale Stärke vor dem Start macht der jungen Nachwuchsathletin oft zu schaffen. «Vor dem Lauf bin ich meistens sehr aufgeregt und nervös», gesteht Bettina. Doch daran arbeitet sie konsequent mit ihrem Trainer.

Bei vielen Läufen ist die Nervosität unbegründet. Bei den regionalen 800- Meter-Rennen ist das Talent in ihrer Altersklasse derzeit nahezu unschlagbar. Die TVI-Athletin läuft meist alleine vorneweg. Auch in der Bayerischen Bestenliste taucht sie auf Platz drei auf.

Hartes Training ebnete den Weg für ihre Erfolge. Sechs Mal pro Woche zieht sich Bettina die Spikes an und trainiert für die anstehenden Wettkämpfe. «Ein Sportlehrer der Realschule Immenstadt hat mir einen Trainingsplan zusammengestellt, nach dem ich selbstständig trainiere», erklärte die Gymnasiastin. Zusätzlich trifft sie sich mit ihrem Trainer Volker Steinhauser und ihrem Team vom TV Hindelang zwei Mal pro Woche im Stadion. Gemeinsam arbeiten sie an der Kraft, der Ausdauer und dem perfekten Start. Auch die Technik ist bei den Mittelstreckenläufen äußerst wichtig. Die ideale Einteilung der Kraft über die gesamte Distanz ist ausschlaggebend für den Sieg. Bettina beherrscht diese wichtigen Details. «Sie läuft konstant gute Zeiten und trainiert sehr solide», lobt Trainer Steinhauser. «Manchmal trainiert sie sogar fast zu viel».

Ihr Siegeswille und ihr Ehrgeiz lassen sie manchmal übermotiviert werden. Vor allem vor großen Wettkämpfen achten Bettina und ihr Trainer deshalb darauf, dass sie nicht zu intensiv trainiert, damit sie beim eigentlichen Rennen nicht ermüdet, sondern in Topform an den Start gehen kann.

Das Talent für die Leichtathletik hat die junge Läuferin aus Stein im Blut. «Sie hat sehr gute genetische Voraussetzungen. Ihre Großeltern sind schon gelaufen und ihre Mutter hielt über die 800 Meter lange die «Vereinsbestzeit», bemerkt Volker Steinhauser. Bettina hat den Rekord ihrer Mutter bereits gebrochen und jetzt tritt ihre 12-jährige Schwester Laura in ihre Fußstapfen. Diese hat diese Zeit nochmals unterboten. Die beiden Geschwister pushen sich beim Sport gegenseitig, Rivalität besteht aber nicht.

Obwohl sich Bettina vor allem auf die Mittelstrecke konzentriert, hat sie sich auch schon an anderen Disziplinen sehr erfolgreich versucht. So wurde sie noch in der vergangenen Saison Schwäbische Meisterin im Fünfkampf. Später einmal möchte sie bei Triathlon-Wettkämpfen starten.

Möglichst früh ins Ziel kommen

Das Ziel, im Rennen möglichst früh und mit möglichst weitem Vorsprung über die Ziellinie zu laufen, reizt die 15-Jährige immer wieder. «Es macht mir einfach Spaß und ich habe auch viele Freunde in der Leichtathletik, vor allem auch in anderen Vereinen», nennt Bettina die Gründe für ihr großes Engagement für die Leichtathletik.

«Wenn sie diese Freude am Training und den Ehrgeiz in den Wettkämpfen in den nächsten Jahren beibehalten kann, hat sie gute Chancen, noch viel zu erreichen und Titel zu sammeln», sagt Trainer Steinhauser.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen