Kf Mord
Mordverdacht: Ermittlungen dauern an

Nach dem Fund der Leiche eines 26-jährigen Aussiedlers in einem Mehrfamilienhaus in Kaufbeuren-Neugablonz am vergangenen Freitag dauerten die Ermittlungen gestern weiter an. Wie berichtet, sitzen wegen Mordverdachts bereits zwei Russlanddeutsche in Untersuchungshaft.

Nach Informationen unserer Zeitung hatten sich in der Nacht zum Freitag mehrere Russlanddeutsche in der Wohnung aufgehalten. Vermutlich war es dann zum Streit gekommen, bei dem der 26-Jährige verletzt worden war. Von den anderen war er dann wohl hilflos zurückgelassen worden und starb später. Polizei und Staatsanwaltschaft wollten gestern zu dem Fall keine weiteren Auskünfte geben.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen