Baden
Moorinsel am Eschacher Weiher bei Buchenberg: Pachtvertrag des FKK-Vereins Bund Alpenland verlängert

Aufatmen bei den Nacktbadern des FKK-Vereins 'Bund Alpenland' im Oberallgäu. Seit Kurzem steht fest: Sie dürfen die idyllische Moorinsel am Eschacher Weiher weitere fünf Jahre nutzen. Eigentlich sollte die Halbinsel bereits 2018 renaturiert werden, da sie im Naturschutzgebiet liegt.

Warum der Pachtvertrag doch verlängert wurde? 'Auf der Fläche neben der Insel sind Homosexuelle unterwegs, die dort ihre Spielchen treiben', sagt Anton Klotz, Vorsitzender des Zweckverbands 'Erholungsgebiete Kempten und Oberallgäu'.

Diese 'wilden Treffen' seien vielen ein Dorn im Auge, Badegäste würden das mit Missgunst beobachten. 'Der Verein tut der Situation gut, deshalb haben wir die Pacht verlängert.' Denn der FKK-Verein 'Alpenbund' kümmere sich um die Insel, sagt Klotz.

Toni Barth, Bürgermeister von Buchenberg, begründet die Pachtverlängerung anders: Man schenke den Vereinsmitgliedern mehr Zeit, weil man einen 'geordneten Rückbau' möchte.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe unserer Zeitung vom 18.08.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020