Sonthofen
Mollige Wärme statt eisiger Blumen

«Wunderschöne Eisblumen» habe es jeden Winter an den Scheiben gegeben, erinnert sich Caroline Blanz, Leiterin des städtischen Kinderhauses Nord in Sonthofen, an frühere frostige Jahre. «Aber energetisch war das nicht so toll.» Jetzt wächst an den 90 Fenstern zwar keine Kristallflora mehr, dafür ist es im Inneren aber auch bei knackigen Minusgraden mollig warm. Möglich machte das eine energetische Sanierung. Das 365000 Euro teure Projekt erleichtert den Geldbeutel der Stadt nur um 40000 Euro - dank des Konjunkturpakets II der Bundesregierung.

«Schön warm hier drinnen», lobte zum Abschluss der Baumaßnahmen Hausherrin Blanz bei einem «Haben-fertig-Fest». Bürgermeister Hubert Buhl zählte auf, was durchwegs heimische Handwerker seit August am und im Kinderhaus geschafft haben. So wurden unter anderem die Außenwände gedämmt und hübsch rostrot gestrichen, alle Fenster ersetzt und die Heizung optimal eingestellt. So spart die Stadt pro Jahr rund 15000 Kubikmeter Gas und 7500 Euro. Weiter sank der CO2-Ausstoß von etwa 360 auf rund 40 Kilo pro Quadratmeter.

«Eine der wichtigsten Aufgaben»

Das vor rund 60 Jahren gebaute Kinderhaus in der Nordstraße beherbergt derzeit 102 Kinder im Alter bis zu sechs Jahren. Jetzt verfügt das Haus laut Buhl über «gute Rahmenbedingungen» für die Betreuung der Kinder - «eine der wichtigsten Aufgaben einer Stadt».

Architekt Michael Gibbesch lobte die anwesenden Vertreter der Firmen, die «super» mitgeschafft hätten. Und die «Nord»-Kinder sangen fröhlich die Bestätigung: «Wer will fleißige Handwerker sehen, der muss zu uns Kindern gehen.»

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019