Interview
Mögliche Bankenfusion: Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Kaufbeuren erteilt Spekulationen eine Absage

Langfristig werde es auf eine allgäuweite Sparkasse hinauslaufen - das betonten der neue Oberallgäuer Landrat Anton Klotz und der Kemptener Oberbürgermeister Thomas Kiechle in einem Interview mit der Allgäuer Zeitung. Sie sprach mit dem Vorstandsvorsitzenden der Kreis- und Stadtsparkasse, Winfried Nusser (59), über solche Spekulationen.

Die Sparkasse Allgäu, die Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim und die Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren unter einem Dach - halten Sie das in absehbarer Zeit für möglich?

Nusser: Zunächst muss man feststellen, dass es überhaupt keine wirtschaftliche Notwendigkeit für einen Zusammenschluss gibt. Alle drei Häuser stehen gut da, es gibt keine Überschneidungen in den Geschäftsgebieten.

Aber können die Herausforderungen der Zukunft nicht besser in größeren Einheiten gemeistert werden?

Nusser: Tatsache ist, dass die Bankenaufsicht zwischen kleinen und großen Häusern keinen Unterschied macht.

Das ausführliche Interview mit Winfried Nusser finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 21.05.2014 (Seite 25).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ