Röthenbach
Mobile Sanitätsstation hat sich im ersten Jahr bestens bewährt

«Zu den Höhepunkten im zurückliegenden Jahr zählte unsere mobile Anhänger-Sanitätsstation, auf die wir viele Jahre gespart haben. Sie hat sich bestens bewährt», verkündete der Leiter der Rotkreuz-Gruppe Heimenkirch - Röthenbach, Anton Walter, bei der Jahresschlussfeier in der «Post».

«Insgesamt haben wir im Jahr 2009 für unsere ehrenamtliche Tätigkeit 2367 Stunden investiert», sagte 2. Gruppenvorsitzender Frank Eugler. Schwerpunkte bildeten der Rettungs-und Sanitätsdienst sowie die Blutspendeaktionen. 18-mal wurden Sanitätsdienste geleitet bei größeren Veranstaltungen wie Viehscheid, Oldtimertreffen oder Turnerjugendvierkampf. Stets war die mobile Sanitätsstation dabei.

Bei den Flohmärkten «Rund ums Kind», den Haussammlungen und am Frühlingsfest in Röthenbach wurde die Kasse aufgebessert. Die Aktionen der Jugendgruppe schilderte Andreas Zwisler. Zur Zeit seien 17 Kinder, 14 Mädchen und drei Buben in der Gruppe. 37 Gruppenstunden wurden veranstaltet. Bei den Kreisjugendspielen in Weiler wurde ein 1. Platz belegt und bei den schwäbischen Bezirksspielen in Aichach und Friedberg Platz 7.

Bei den Blutspendeaktionen in Heimenkirch, Röthenbach und Maierhöfen, so Organisatorin Cornelia Benk, «konnten wir insgesamt 1006 Spender verzeichnen, wobei Röthenbach mit 423 Besucher das meiste Spenderaufkommen und Maierhöfen mit 24 Erstspendern die größte Zuwachsrate hatte».

Die Gemeinde profitiert

Kreisvorsitzender Franz-Peter Seidl würdigte die hervorragende Arbeit der Gruppe. «Ohne die ehrenamtliche Tätigkeit wäre es im BRK einfach schlecht bestellt.»Röthenbachs Bürgermeister Bert Schädler dankte für die Einsätze in der Gemeinde. «Es freut mich, dass man so eine tolle Jungengruppe hat, sagte Schädler und überreichte eine Spende.

In das gleiche Horn stieß Heimenkirchs Bürgermeister Markus Reichart: «Die Gemeinde profitiert ungemein von der BRK- Gruppe und der Stand der Jugendgruppe passte bestens in den Weihnachtsmarkt», betonte der Rathauschef.

Kreisgeschäftsführer Michael Fischer gab bekannt, Röthenbach liege beim Sammelergebnis auf dem 2. Platz im Landkreis.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019