Einkommen
Mitarbeiter der Real-Märkte im Ausstand: Zentrale Streikkundgebung in Kempten

Beschäftigte von Real in Kempten, München und Rosenheim haben sich am Freitag zur zentralen Streikkundgebung in Kempten getroffen. Die Beschäftigten streiken nach Angaben der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi für eine Rückkehr der Real SB Warenhaus GmbH zu einem Tarifvertrag.

Im Real-Markt Kempten befanden sich nach Angaben der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi 40 Mitarbeiter im Ausstand, insgesamt hätten sich 200 Mitarbeiter beteiligt. Die Real-Pressestelle hingegen spricht von 25 streikenden Kemptener Mitarbeitern.

Trotz einzelner Streiks hätten die Real-Märkte uneingeschränkt geöffnet, teilte die Pressestelle weiter mit. Man sei im Dialog mit Verdi über einen Haustarifvertrag. Die Gewerkschaft lehnt dies ab und spricht von einer Einkommensverschlechterung, höherer Wochenarbeitszeit, einer Senkung der Gehälter bei Neueingestellten. Der Tarifkonflikt werde sich wohl noch Monate hinziehen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 19.12.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ