Sonthofen
Mit schnellen Angriffen zum Erfolg

Premiere in der Bezirksoberliga feiern die Handballer des TSV Sonthofen nach dem Aufstieg in der vergangenen Saison. Zum Saisonauftakt erwarten die Oberallgäuer am Samstag, 19 Uhr, den Eichenauer SV in der Allgäu-Sporthalle. Das Wichtigste vor dem ersten Spiel auf einen Blick:

Saisonziel: Als Neuling heißt das Ziel Klassenhalt. Mit dem Aufstiegskader der vergangenen Saison wäre aus Sicht von Trainer Thomas Jögel und Kapitän Vin Heger auch ein Mittelfeldplatz realistisch. Allerdings ist das Team aufgrund von beruflichen Veränderungen einiger Spieler nicht mehr komplett. Die Sonthofer wissen zudem nicht nur um das höhere Niveau der Bezirksoberliga. Sie rechnen auch damit, dass Aufstiegsfavoriten wie Eichenau, Herrsching und Memmingen aufgerüstet haben, um den Sprung ins Oberhaus zu schaffen.

Stärken des Teams: «Das Tempospiel», spricht laut Kapitän Vin Heger ganz klar für den TSV Sonthofen. Diese Durchschlagskraft, die maßgeblich zum Aufstieg beigetragen hat, soll der Mannschaft zum Klassenerhalt verhelfen. Außerdem will das Team an seine starken Abwehrleistungen aus der letzten Saison anknüpfen.

Schwächen: Von der körperlichen Statur seien seine Schützlinge einigen anderen Handballern unterlegen. «Daraus resultieren immer wieder Defizite im Angriff», sagt der TSV-Coach. Daher will er auf Konter setzen und so das schnelle Angriffsspiel forcieren.

Neuzugänge: Den Verantwortlichen des TSV ist es gelungen, mit Michi Kraus einen ehemaligen Torwart des Clubs zu reaktivieren. Kraus verbrachte studienbedingt einige Jahre in Augsburg. Dem Handball ist er allerdings immer treu geblieben und spielte zwischenzeitlich sogar im Feld.

Spielerabgänge: Auf die beiden Leistungsträger Paul Günter und Sebastian Kreuzer müssen die Sonthofer in dieser Saison definitiv verzichten. Beide haben Sonthofen aus beruflichen Gründen beziehungsweise aufgrund eines Studiums den Rücken gekehrt.

Ein großes Fragezeichen steht zudem noch hinter Jonas Baier und Hannes Kraus, die ebenfalls aus beruflichen Gründen nicht mehr in Sonthofen sind. Bei Hannes Kraus rechnet Thomas Jögel allerdings damit, dass er an Wochenenden einsatzbereit ist und bei Jonas Baier besteht die Hoffnung, dass er zumindest sonntags zur Verfügung steht.

Marschroute als Aufsteiger und Neuling: «Wir müssen es über den Teamgeist angehen», betont Kapitän Vin Heger. «Die Abgänge der Leistungsträger müssen erst einmal kompensiert werden.» In der Vorbereitung wurde in zwei Trainingslagern bereits hart gearbeitet.

Der erste Gegner: Mit dem Eichenauer SV kommt zum Saisonauftakt gleich ein Aufstiegsfavorit nach Sonthofen. Neben dem «stärksten Torwart der Liga» erinnert Coach Thomas Jögel auch an die vergangene Saison, in der die Eichenauer dem TV Immenstadt die einzige Heimniederlage beibrachten. Gerade gegen einen so starken Konkurrenten könne sein Team aber frei aufspielen, gibt sich Trainer Jögel optimistisch. «Wir haben nichts zu verlieren.»

Zuschauer: Der TSV Sonthofen konnte bisher zwar noch keinen Zuschauerboom verzeichnen. Aber im Hinblick auf die anstehenden Derbys ist der Club allerdings optimistisch. «Die Bezirksoberliga ist auch für die Zuschauer attraktiver und viel interessanter», meint Jögel und spielt auf die Partien gegen Kottern, Dietmannsried und Marktoberdorf an.

Der Trainer: Thomas Jögel (42) stand bis 1995 selbst zunächst als Jugendspieler und dann für die Herrenmannschaft des TSV Sonthofen auf dem Feld. Danach war er Co-Trainer der Immenstädter Damen und schaffte mit den Herren des TV Immenstadt den Aufstieg. 2003 kehrte er als Spieler wieder zurück nach Sonthofen und betreut seit Mai 2008 die Herrenmannschaft des Clubs. Er legt Wert auf Fitness und eine universelle Ausbildung seiner Spieler.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen