Sigmarszell
Mit laufendem Motor gewartet

Seit Jahresbeginn laufen Notrufe über die neue integrierte Leitstelle Allgäu (ILS) in Kempten. Bürgermeister Walter Matzner und die Sigmarszeller Feuerwehr haben kürzlich nicht die besten Erfahrungen damit gemacht.

Am vergangenen Mittwoch gegen 0.45 Uhr sei die Sirene in Schlachters losgegangen, berichtet Matzner. Er habe nach einigen Minuten bei der Polizei angerufen, was los ist. Dort wusste niemand Bescheid. Also sei er zum Feuerwehrhaus in Schlachters gefahren, wo das vollbesetzte Löschgruppenfahrzeug mit laufendem Motor wartete. Auf Matzners Frage, warum die Wehr nicht losfährt, hieß es, sie könnten nicht ausrücken, denn sie wüssten nicht wohin. Die ILS kündige den Einsatzort per Fax an, aber da kam nichts. Vergeblich waren auch die Versuche der Wehr, die Leitstelle über Funk zu erreichen. Über den Funkverkehr bekam man dann mit, dass Nachbarwehren alarmiert worden waren, weil ein Brandmelder im Golfhotel Weißensberg Alarm geschlagen hatte. Nach 20 Minuten seien die Sigmarszeller Feuerwehrleute dann «einfach losgefahren», schilderte Matzner.

«Wenn das die viel gepriesene neue Errungenschaft ist, dann haben wir uns um Jahre verschlechtert», so der Gemeindechef. Matzner hat nun wegen dieses Vorfalls einen Brief an Kreisbrandrat Friedhold Schneider und Landrat Elmar Stegmann geschrieben. Bei einem Ernstfall hätte die fehlende Abstimmung und Verzögerung zur Katastrophe werden können, erklärt er. Und weist darauf hin, dass zugunsten der Einführung der ILS, an deren Kosten sich der Landkreis kräftig beteiligen müsse, argumentiert wurde, dass die Feuerwehren so viel schneller alarmiert würden. Früher habe ein Anruf bei der Polizei genügt, sagt Matzner.

Inzwischen gibt es auch eine Vermutung, warum es mit dem Kontakt zwischen ILS und Wehr nicht klappte. Der Niederstaufener Kommandant Markus Elbs hat ihn darauf aufmerksam gemacht, dass die Wehren mit neuen Hörern ausgestattet wurden. Nur seien diese Geräte, mit denen über Kurzwahltasten kommuniziert wird, wohl noch nicht bei der ILS angeschlossen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ