Betrug
Mit Katzenhaaren Wildunfall inszeniert

Ein 21-jähriger Autofahrer aus Kaufbeuren war im Oktober 2009 mit einem auf seinen Vater zugelassenen Cabrio bei Pfronten von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Um den Totalschaden in Höhe von knapp 10 000 Euro von der Teilkaskoversicherung bezahlt zu bekommen, täuschte er einen Wildunfall vor.

Dazu machte er nicht nur falsche Angaben im Unfallbericht, sondern platzierte vor der Begutachtung des Wracks auch noch Blut und Katzenhaare an der Karosserie.

Der Schwindel flog auf, und der junge Mann musste sich jetzt wegen versuchten Betrugs vor dem Amtsgericht verantworten. Für die Richterin war das Vorgehen des Angeklagten 'schon recht raffiniert und kriminell'. Sie verurteilte ihn zu 90 Tagessätzen zu je 45 Euro. Der mitangeklagte Vater des jungen Mannes wurde freigesprochen, weil ihm keine Tatbeteiligung nachgewiesen werden konnte.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019