Grünenbach
Mit einem Schaf zu neuer Existenz

Kindern helfen - das hat sich der Grünenbacher Verein Charitable Child Assistance Relief and Accomodation, kurz CCARA, auf die Fahnen geschrieben. Im südlichen Indien hat CCARA im Oktober ein 70 Quadratmeter großes Waisenhaus für 40 Mädchen fertiggestellt (wir berichteten).

Zu Beginn des indischen Schuljahres im Juni hat der Verein 15 weitere Mädchen aufgenommen. «Der Platz ist knapp und der Andrang sehr groß. Die Fälle sind aber oft so tragisch, dass man nicht nein sagen kann», sagt Heike Maurus, Projektmanagerin des Vereins.

Jetzt haben Heike Maurus und ihr Mann Roman (Vorsitzender) neue Baupläne: Direkt neben dem Waisenheim soll ein weiteres Gebäude entstehen; diesmal zweistöckig, im Erdgeschoss mit Küche, Essraum und Lebensmittellager, im ersten Stock mit zusätzlichen Mädchen-Schlafräumen. «Die bisherige Küche ist nur ein Schuppen, genauso die alten Essräume mit modrigem Betonboden», sagt Heike Maurus. Oft müsse draußen und auf offenem Feuer gekocht werden. 15000 Euro haben die Maurus dafür veranschlagt. Bis zur geplanten Grundsteinlegung bei der nächsten Süd-Indien-Reise im Januar möchte das Ehepaar Maurus das Geld zusammen bringen.

Hilfe bei den Hausaufgaben

Neben der Waisenheimarbeit kümmert sich der Verein seit einem Jahr um Kinder eines indischen Dorfes. Die Bewohner kommen laut Heike Maurus aus der untersten Kaste Indiens und sind sehr arm. CCARA unterhält dort eine Kindertagesstätte mit etwa 35 Kindern, in der sie Essen und Hausaufgabenhilfe bekommen. Da die Not von alleinstehenden Frauen und Witwen groß ist, hat der Verein daneben ein CCARA-Witwenheim für Frauen in Not eröffnet: Bisher sind es vier Witwen, die auch bei der Kinderbetreuung mithelfen. 3000 Euro hat der Verein dafür investiert.

Seit Weihnachten verschenkt der Verein zudem trächtige Schafe an Familien, die in einer Lepra-Kolonie im selben Gebiet leben. «Dort herrschen Elend und Ausgrenzung», so Maurus. «Bisher konnten wir auf diese Weise zehn Familien zu einer neuen Existenz verhelfen.» Ein Schaf kostet 45 Euro.

Kontakt: Heike und Roman Maurus, Telefon (08383) 929811.

Der Verein im Internet:

www.ccara.de

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen