Schweinlang
Mit den Profis rund um Schweinlang

Beim ersten Aktionstag des neu gegründeten RC Allgäu in Schweinlang wurde das perfekte Wetter von Radprofis und Hobbyfahrern genutzt, um gemeinsam die 9,3 Kilometer lange Runde des jährlichen Bundesligarennens zu fahren.

Hinter einem blinkenden Führungsfahrzeug versammelten sich neben 30 Hobbyradsportlern auch sechs aktuelle Radprofis, die der Einladung des RC Allgäu folgten, an dem Aktionstag teilzunehmen. Die Berufsradfahrer wie Lisa Brennauer aus Durach (Team E.Nürnberger) und Sarah Düster aus Wangen (Team Cervelo) kennen die Strecke in Schweinlang ebenso wie Sebastian Baldauf (Team Milram), Jonas Schmeiser (Team Mapei) und Neuprofi Schwarzmann Michael (Team Net-App), die dort bereits das örtliche Radrennen bestritten haben. Zwar war Sebastian Siedler (Team Coratec) noch nicht am Start, ist aber als Beisitzer dem RC Allgäu verbunden.

«Sehr schön, dass die Allgäuer Profis uns unterstützen und hinter unserem Radsportverein und den Wettkämpfen stehen», freut sich RC-Vorsitzender Klaus Görig, der einige der Radsportprofis noch von Schülerrennen kennt.

Nach der kleinen Rundfahrt erreichte die Gruppe wieder ihren Startort in Schweinlang. Einige Radsportfreunde begrüßten die Sportler applaudierend am Zielanstieg. Auf die körperliche Betätigung folgte der gemütliche Teil. Die 60 Besucher hatten nun die Möglichkeit, bei Kaffee und Kuchen mit den Profis ins Gespräch zu kommen und das eine oder andere Autogramm zu sammeln.

«Ich freue mich über das positive Feedback der Radsportfans, die begeistert mit den Profis gefahren sind und den Tag jetzt gemeinsam ausklingen lassen», so ein glücklicher Klaus Görig, der allen Besuchern als Erinnerung eine Radflasche schenkte.

Deutsches Sichtungsrennen

Spätestens am 18. April 2010 werden die meisten der Profis wieder in Schweinlang sein. Der Bund deutscher Radfahrer (BDR) hat dem RC Allgäu vor wenigen Tagen grünes Licht für eine Neuauflage des Schweinlanger Bundesligarennens der Frauen und Juniorinnen gegeben. Dazu bekommt der RC Allgäu - als erster Verein in Bayern - auch ein deutsches Sichtungsrennen der Jugend. Somit werden die besten 250 16-jährigen Buben und Mädchen nach Schweinlang kommen. «Unser größtes Anliegen mit dem RC Allgäu ist, den regionalen Nachwuchs zu fördern», beschreibt Görig das Ziel des jungen Vereins.

Dafür wird er neben der Tätigkeit als Veranstalter auch einen Lehrgang als sportlicher Leiter besuchen. «Der Aktionstag war rundum gelungen», so die Vorstände des RC Allgäu, Klaus Görig und Willi Koller, nach dem Aktionstag.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen