Aktion
Mit dem Rad zur Arbeit strampeln: Startschuss in der Memminger Fußgängerzone

Die Auftaktveranstaltung für die Aktion 'Mit dem Rad zur Arbeit' hat jetzt in der Memminger Fußgängerzone stattgefunden. Den Startschuss gaben gemeinsam Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger, AOK-Bereichsleiterin Regina Merk-Bäuml, Gabriele Falch von der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft sowie Vertreter der Memminger Polizeiinspektion und Irene Pohl vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) in Memmingen.

Über 60 000 Teilnehmer

Laut Merk-Bäuml haben sich im vergangenen Jahr bayernweit über 60 000 Arbeitnehmer an der Aktion beteiligt. In Memmingen und dem Unterallgäu waren es etwa 1500 Teilnehmer. Ziel ist es, in der Zeit vom 1. Juni bis 31. August an mindestens 20 Tagen den Weg zur Arbeit oder zu Schule mit dem Rad zurückzulegen.

Teams bilden

Wer mitmachen möchte, sollte sich möglichst mit Kollegen und Kolleginnen seines Betriebes zusammenschließen. Findet sich kein Team, können auch Einzelpersonen teilnehmen. Als erster Preis winkt ein Fahrrad.

Anmeldung bei allen AOK-Geschäftsstellen oder im Internet unter der Adresse

www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ