Weiler
Missglückter Saisonstart

Gründlich daneben ging der Saisonstart für die Tischtennisspieler der SV Weiler. Alle drei Mannschaften mussten die Punkte an ihren Gegner abtreten. SF Schwendi - SV Weiler 9:2. - Das neu formierte Team konnte zu Beginn die Begegnung noch offen gestalten, doch mit zunehmender Spieldauer gingen die Spiele an die Hausherren. Die Doppel enttäuschten keineswegs: Bayer/Kunert sorgten für die Führung. Jander/Öncel und Buchmaier/Metzger kämpften, mussten die Punkte aber abgeben. In den anschließenden Einzelpartien merkte man bei einigen Akteuren noch deutlich die fehlende Spielpraxis. Einen guten Eindruck hinterließ im Einzel noch Simon Kunert, der mit einem 3:1-Sieg gegen die Nummer 2 der Gastgeber für den einzigen Einzelpunkt sorgte. Die nächsten Heimpartien werden dann zeigen, ob und wie sich der Landesligist steigern kann.

SV Weiler II - SV Bergatreute 9:4. Dass es am Ende nicht zu mehr reichte, lag auch an den starken Gästen, die einer der Topfavoriten auf den Aufstieg in die Bezirksklasse sind. Die SVW, bei der Jugendspieler Adrian Tappeiner sein Debüt feierte, führte nach den Doppeln durch Siege von Eckmaier/Schneider und Tappeiner/Tappeiner bei einer gleichzeitigen Niederlage von Edte/Allgayer sogar mit 2:1 Doch in den Einzeln konnten anschließend nur noch Dieter Schneider und Hans-Jürgen Tappeiner punkten. Einige Partien verliefen spannend und äußerst knapp, zu einem weiteren Punkt sollte es für den A-Kreisligisten aber nicht mehr reichen.

TSG Leutkirch IV - SV Weiler III 9:5. Da Weiler schon im Vorfeld mit Personalproblemen zu kämpfen hatte, war nicht mehr zu erwarten. Dafür konnten die jungen Akteure im Team ihre ersten Einsätze in der Kreisklasse A verbuchen.

Jugend: Der Nachwuchs der SV Weiler sorgte zum Saisonstart für erfreuliche Resultate. Die U18 erreichte in der Bezirksliga in einer spannenden Partie ein 5:5 bei der TG Biberach. Im anschließenden Spiel in Äpfingen unterlagen die Akteure um Adrian Tappeiner mit 3:6. Die «Zweite» konnte mit einem klaren 6:2-Erfolg gegen die SF Urlau II einen Start nach Maß in der 2. Kreisliga Allgäu feiern.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen