Gesetze und Regelungen
Mindestlohn, Rente, Bahntickets: Was sich 2020 für Sie ändert

Mehr Geld: Für viele Bürgerinnen und Bürger bringt das Jahr 2020 einige finanzielle Erleichterungen mit sich.
  • Mehr Geld: Für viele Bürgerinnen und Bürger bringt das Jahr 2020 einige finanzielle Erleichterungen mit sich.
  • Foto: Matthias Becker
  • hochgeladen von David Yeow

Mit dem Beginn des neuen Jahrzehnts ändern sich in Deutschland eine Vielzahl von Regelungen und Gesetzen. Unter anderem dürfen Sie sich über mehr Geld und günstigere Bahntickets freuen. Aber: Einige Dinge werden künftig auch teurer werden. Eine Auswahl der Änderungen haben wir zusammengestellt:

Mindestlohn

Die gute Nachricht für viele Arbeitnehmer: Der Mindestlohn steigt. Und zwar von derzeit 9,19 Euro auf dann 9,35 Euro je geleisteter Arbeitsstunde. Ebenfalls freuen dürfen sich auch viele Auszubildende: Auch für sie gibt es künftig mehr Geld. Der Mindestverdienst im ersten Ausbildungsjahr beträgt künftig 515 Euro und wird dann jährlich Stück für Stück auf 620 Euro erhöht.

Mehr Geld für Rentner

Die Renten in Deutschland werden angehoben. Ab Juli des kommenden Jahres gibt es 3,15 Prozent mehr für Rentner in Westdeutschland. In Ostdeutschland steigen die Renten um 3,92 Prozent.

Eltern profitieren ebenfalls

Unter anderem wird 2020 der Kinderfreibetrag angehoben. Künftig liegt dieser für zusammen veranlagte Eltern bei 5.172 Euro, bzw. für das einzelne Elternteil bei 2.486 Euro. Das ist ein Plus von 192 Euro pro Kind.

Impfpflicht:

Ab März 2020 tritt in Deutschland die Impfpflicht für Masern in Kraft. Eltern müssen künftig den Impfschutz ihrer Kinder nachweisen, wenn sie ihre Kinder in einer Kita oder einer Schule anmelden. Wer sich nicht an die Impfpflicht hält, muss mit einem Bußgeld von bis zu 2.500 Euro rechnen.

Pflegekosten:

Wer pflegebedürftige Eltern hat, muss sich künftig nicht in allen Fällen an den entstehenden Kosten beteiligen. Erst ab einem Jahreseinkommen von 100.000 Euro gilt die sogenannte Pflegepflicht.

Bahnfahren und Fliegen:

Bahnfahren wird billiger. Geplant ist die Senkung der Mehrwertsteuer auf Bahntickets von aktuell 19 Prozent auf künftig nur noch sieben Prozent. Diese Senkung will die Bahn auch an die Fahrgäste weitergeben. 

Teurer wird dagegen das Fliegen. Auf Inlandsflügen wird die Luftverkehrssteuer auf 13,03 Euro angehoben. Bei Flügen bis 6.000 Kilometer werden dann 33,01 Euro, bzw. bei noch weiteren Flügen 59,43 Euro fällig. 

Damenbinden und E-Paper:

Ebenfalls gesenkt wird die fällige Mehrwertsteuer auf Damenhygieneartikel (wie Binden und Tampons) und auf E-Paper, Zeitschriften und Bücher. Hier sinkt der Mehrwertsteuersatz auf künftig sieben Prozent.

Strompreise:

Mehr Geld müssen viele Haushalte dagegen ab 2020 für die Stromkosten einberechnen. Laut eines bekannten Vergleichsportals haben über 500 der örtlichen Stromverbraucher in Deutschland Preiserhöhungen angekündigt. Diese liegen bei durchschnittlich sechs Prozent. 

Straßenverkehr:

Natürlich bringt das Jahr 2020 auch einige Neuerungen für Verkehrsteilnehmer mit sich. Ab 2020 wird beispielsweise der Abbiegeassistent für sogenannte Lang-LKW (LKW mit Anhänger) Pflicht. Dies gilt ab Juli 2022 dann auch für alle schon zugelassenen Brummis. 

Höhere Bußgelder sind ebenfalls geplant. Wer sein Fahrzeug auf Radwegen parkt und das generelle Halteverbot ignoriert muss bis zu 100 Euro Bußgeld berappen. 320 Euro und möglicherweise zwei Punkte werden bei Rettungsgassen-Sündern fällig. Diese neuen Bußgeld-Regelungen sollen aber im Februar beschlossen werden.

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020