Feuer
Millionenschaden: Feuerwehrhaus in Kressbronn brennt nieder

16Bilder

Das Feuerwehrhaus der 8.500-Einwohner-Gemeinde Kressbronn (Bodenseekreis) ist ein Raub der Flammen geworden. Entstanden ist nach einem ersten Überblick ein Millionenschaden. Im Einsatz waren auch die Feuerwehren aus Lindau, Wasserburg und Nonnenhorn.

Die Feuerwehrler aus Kressbronn wurden am Sonntag gegen 17 Uhr wegen eines Brandes alarmiert. Die Helfer staunten nicht schlecht, als die Adresse des Gerätehauses auf den Alarmmeldern auftauchte.

Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, brannte es bereits lichterloh. Das Feuer war offenbar im Garagenbereich ausgebrochen. Die Helfer konnten nicht mehr an ihre Schutzausrüstung oder die Fahrzeuge gelangen.

Alarmiert wurden alle Feuerwehren aus der Umgebung, auch in der bayerischen Nachbarschaft. Rund 120 Einsatzkräfte trafen nach und nach an dem Gebäude ein. Trotz des Großaufgebotes an Helfern wurde die Halle ein Raub der Flammen.

Die Löschautos erlitten nach Stand der Dinge Totalschaden. Dort untergebracht waren unter anderem eine Drehleiter, zwei Löschfahrzeuge und ein Rüstwagen.

Wegen der sehr teuren Fahrzeuge geht der Schaden nach ersten Schätzungen in die Millionen. Damit die Feuerwehr Kressbronn trotz des Totalschadens einsatzbereit ist, sollen in den nächsten Tagen Fahrzeuge umliegender Wehren in der Gemeinde stationiert werden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019