Oberallgäu
Milder Krankheitsverlauf bei Schweinegrippepatienten

Nachdem die Schweinegrippe auch das Oberallgäu erreicht hat, warnt das Gesundheitsamt in Sonthofen vor Panikmache. Es gebe keinen Grund zur Beunruhigung für die Bürger so ein Sprecher.

Wie auch schon bei Fällen im Ost- und Westallgäu zeige sich bei den Betroffenen ein eher mildes Krankheitsbild: Laut dem Gesundheitsamt Oberallgäu musste keiner der drei in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Sie können die Grippe zuhause auskurieren.

Allerdings in 7-tägiger Isolation, bis der Körper das Virus ausgeschieden hat. Bundesweit sind mittlerweile 1.500 Fälle der neuen Influenza aufgetreten. Heruntergerechnet auf das Allgäu sind also im Verhältnis wenig Fälle aufgetreten.

Außerdem gibt das Gesundheitsamt zu bedenken, dass die saisonale Grippe wesentlich mehr Menschen betrifft und das zum Teil mit härteren Symptomen. Informationen zur neuen Influenza gibt es im Internet unter rki.de, der Internetseite des Robert Koch Instituts.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen