Allgäu
Milchprodukte gehören in den Kühlschrank

Warum hat der Käse schon wieder das Haltbarkeitsdatum nicht überstanden? Und warum wird die Sahne, wenn sie einmal offen ist, so schnell sauer? Probleme mit Milchprodukten, die vermieden werden können. Denn bei den sensiblen Lebensmitteln kommt es vor allem auf die richtige Lagerung an:

«Es gibt nur wenige Milchprodukte, die nicht im Kühlschrank gelagert werden, wie etwa Kodensmilch oder haltbarer Schmand», erklärt Elisabeth Hiepp vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Kaufbeuren. Alle anderen Produkte gehören in den Kühlschrank. Bei acht bis zehn Grad im mittleren Fach kann man das Mindesthaltbarkeitsdatum laut Hiepp definitiv erwarten. Dies beziehe sich jedoch auf die geschlossenen Verpackungen. Milch sollte nicht im Türfach des Kühlschrankes stehen, da es dort wärmer ist.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen