Kempten
Messerattacke und Streitereien

Eine Messerattacke, Prügel und Beziehungsstreitigkeiten: Am Wochenende musste die Polizei mehrfach wegen Streitereien ausrücken und einige Menschen in Gewahrsam nehmen. Ausgerastet ist ein 24 Jahre alter Mann am frühen Samstagabend, weil sein Nachbar sich über zu laute Musik beschwert hatte. Der 24-Jährige ging laut Polizei mit einem Küchenmesser auf den 30-jährigen Nachbarn los. Den ganzen Samstag, heißt es im Polizeibericht, hatte der 24-Jährige die Nachbarschaft mit seiner Musik beschallt. Als der 30-Jährige ihn dann abends bat, die Musik leiser zu stellen, rastete er aus: Mit einem Küchenmesser wollte er auf den Beschwerdeführer einstechen und nur mit Mühe konnte ein Bekannter ihn bis zum Eintreffen der Polizei zurückhalten. Die Beamten nahmen den aggressiven 24-Jährigen, der 1,6 Promille intus hatte, über Nacht in Gewahrsam.

So erging es auch am Freitag einer 16-Jährigen und ihrem 17 Jahre alten Freund. Zuvor hatten Nachbarn die Beamten zweimal alarmiert, weil die beiden sich lautstark stritten. Beim ersten Mal traten die Polizisten die Wohnungstür ein, weil die Streithähne nicht öffneten. Beim zweiten Mal flüchtete das Pärchen, wurde jedoch auf der Straße gestellt. Zunächst wurde die 16-Jährige in Gewahrsam genommen, weil sie mehrfach versuchte, eine Beamtin zu schlagen. Daraufhin versuchte ihr Freund, sie mit Gewalt zu befreien und verletzte einen Polizisten. Beide Jugendlichen bekommen Strafanzeigen wegen Beleidigung, Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und versuchter Gefangenenbefreiung.

Um einen Familienstreit zu beenden, musste die Polizei am Sonntagmorgen eine 24-Jährige in Gewahrsam nehmen. Die Frau war nach durchzechter Festwochennacht gegen 3.30 Uhr heimgekommen und hatte einen Streit mit ihrem Freund angefangen und auf ihn eingeprügelt. Als der fünfjährige Sohn aufwachte, verständigte der Mann die Polizei. Die setzte die Frau mit dem Kind in ein Taxi, da sie die Nacht bei der Oma verbringen wollte. Doch kurz darauf stand sie wieder vor der Haustür - und trat diese ein. Mit ihren über zwei Promille landete die Frau in der Arrestzelle.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen