Stadtplanung
Memminger Stadtrat muss vielen Wünschen nachkommen

Von einem umstrittenen Baugebiet bis zum Wunsch nach einem neuen Feuerwehrhaus, von Straßensanierungen bis zur Forderung nach Lärmschutz: Viele Themen werden derzeit in den Ortsteilen diskutiert. Der neugewählte Stadtrat hat sich mit einer Reihe von Wünschen zu beschäftigen.

Amendingen: Ein großes Thema im Stadtteil ist die geplante Bebauung im Gebiet 'Neue Priel'. Vorgesehen sind sechs mehrstöckige Gebäude mit etwa 80 Wohnungen.

Steinheim: 'Wir warten immer noch auf ein Entwicklungskonzept für Steinheim', klagt Bürgerausschuss-Chef Ralf Hempfer. 'Es wurde vor zwei Jahren im Stadtrat beschlossen und dann doch nicht gemacht.'

Dickenreishausen: Die Straße zwischen Dickenreishausen und der Stadtgrenze bei Hurren soll saniert und verlegt werden - auch dieses Projekt steht schon seit Jahren auf der Agenda.

Mehr über die Wünsche aus den verschiedenen Memminger Stadtteilen finden Sie in der Memminger Zeitung vom 16.06.2014 (Seite 29).

Die Memminger Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Helmut Kustermann aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019