Geschichte
Memminger Schicksale während des Dreißigjährigen Krieges: Verein stellt Forschungen vor

Geht es um den Dreißigjährigen Krieg (1618-1648), so steht für viele Memminger vor allem der Aufenthalt des Feldherrn Albrecht Wallenstein in der Stadt im Jahr 1630 im Vordergrund.

Der Historische Verein Memmingen hat es sich zum Ziel gemacht, auch die Zeit davor und danach näher zu betrachten, über die Auswirkungen auf die Stadt und ihre Gesellschaft nachzuforschen.

Erste Ergebnisse der inzwischen einjährigen Arbeit am Projekt 'Leben – Stadt – Krieg: Streiflichter 1618-1648' bekommen Zuhörer am Samstag, 16.Juli, ab 19 Uhr und in der Wallenstein-Woche am Samstag, 30. Juli, ab 16 Uhr jeweils in der Frauenkirche in Memmingen bei etwa einstündigen Vorträgen zu hören. Dabei entsteht durch Einblicke in zehn Memminger Schicksale ein zeitgeschichtliches Panorama.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 14.07.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Verena Kaulfersch aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019