Klinik
Memminger Klinikum beantragt Sondergenehmigung für Hubschrauber-Landeplatz

Auf dem Dach des Memminger Klinikums dürfen Hubschrauber nur noch bei Rettungseinsätzen landen. Dagegen sind planbare Flüge – wie etwa Patientenverlegungen – aufgrund einer EU-Richtlinie nicht mehr erlaubt.

Die Richtlinie besagt beispielsweise, dass Hubschrauberlandeplattformen aus Sicherheitsgründen eckig sein müssen. In Memmingen ist die Plattform aber seit Anfang der 90er-Jahre rund. Um die Landefläche nicht für viel Geld umbauen zu müssen, hat die Stadt jetzt eine Sondergenehmigung beantragt.

Dabei wird etwa vorgeschlagen, dass auf der runden Plattform mit Lichtern ein Rechteck geschaffen wird, an dem sich Piloten orientieren können. Mit dem Antrag befasst sich nun das Luftamt Südbayern im Rahmen eines Genehmigungsverfahrens. Dieses kann zwischen vier und acht Monate dauern.

Mehr über das Genehmigungsverfahren lesen Sie in der Samstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 27.02.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen