Finanzen
Memminger Josefskirche wird saniert – Finanzierung ist nicht einfach

Die Türme der Memminger Josefskirche werden derzeit eingerüstet. Zugleich schreitet die Finanzierung der Sanierungskosten weiter voran.

Das hat Dekan Ludwig Waldmüller jetzt bei einem Info-Abend erläutert. Dabei machte er auch deutlich, dass sich die Finanzierung nicht einfach gestalte.

Demnach belaufen sich die Gesamtkosten auf 1,74 Millionen Euro. Davon übernehme die Diözese Augsburg etwa 1,3 Millionen Euro. Weitere Zuschüsse wurden von der Stadt Memmingen, der Bayerischen Landesstiftung, dem Bezirk Schwaben und vom Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege bewilligt.

Letztlich verbleibt laut Waldmüller ein Betrag in Höhe von etwa 280.000 Euro, den die Pfarrei selbst aufbringen muss. Die Höhe der Eigenmittel liege derzeit aber nur bei 105.000 Euro. Indes sei eine Spendenaktion gut angelaufen. Der Dekan berichtete, dass der aktuelle Spendenstand knapp 49.000 Euro betrage.

Mehr überdie Sanierung der Kirche lesen Sie in der Samstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 11.06.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen