Advent
Memminger Christkindlesmarkt: Projektgruppe will Markt verbessern

Die Weichen für den nächsten Christkindlesmarkt werden im Hochsommer gestellt: Diesen Monat trifft sich eine Projektgruppe, um darüber zu beraten, wie der Markt heuer aussehen soll. 'Wir wollen uns weiter verbessern', sagt Marktreferent und SPD-Stadtrat Rolf Spitz.

Während des Christkindlesmarktes 2013 hatte die Allgäuer Zeitung eine hieß es, dass der Markt zu klein und zu wenig weihnachtlich sei.

Manche schrieben, dass andere Christkindlesmärkte in der Region ansprechender gestaltet würden. In anderen Orten sei mehr möglich, da sich die Stadt an den Kosten beteilige, erwiderte August Ehrenbogen, Bezirksvorsitzender des Verbandes der Kaufleute und Schausteller. Die Schausteller sind die Veranstalter des Christkindlesmarkts.

Mehr über die Verbesserungen am Memminger Christkindlesmarkt finden Sie in der Memminger Zeitung vom 08.07.2014 (Seite 29).

Die Memminger Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Helmut Kustermann aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019