Ausbildung
Memmingen: Was Betriebe machen, um Bewerber anzulocken

Geht’s um die Lehrstelle, dann müssen sie schon Einsatz bringen: die Betriebe. 1060 Ausbildungsplätze waren der Arbeitsagentur Kempten-Memmingen für den Wirtschaftsraum Memmingen im März gemeldet – doch nur 607 Bewerber.

Darum lassen sich Unternehmen in der Region etwas einfallen, um junge Leute für sich zu gewinnen. Dabei setzen sie beispielsweise auf bessere Bezahlung oder besondere Aktionen für ihre Auszubildenden (Azubis).

Während laut Reinhold Huber, Pressesprecher der Arbeitsagentur, 'großen Unternehmen mit bekanntem Namen' noch immer viele Bewerbungen ins Haus flattern, haben kleine und mittelständische Betriebe und solche aus dem Handwerk zu kämpfen. Teils auch, weil Berufen und Branchen Vorurteile anhaften.

Was sich Betriebe noch alles einfallen lassen, lesen Sie in der Montagsausgabe der Memminger Zeitung vom 18.04.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019