Westallgäu
Meistertitel mit sattem Vorsprung

Mit vielen Blessuren und nach knapp 14 Tagen Vorbereitung in den technischen Disziplinen Hürdenlauf und Hochsprung ging die LG Westallgäu mit einem zehnköpfige Team bei den Allgäuer DSMM in Türkheim (Unterallgäu) an den Start. In der Altersklasse Schülerinnen B wurden Amelie Knaus, Haug Felicia, Aliena Popp, Annika Linder, Katrin Huber, Nadine Egeler und Laura Moser (alle TV Lindenberg) verstärkt durch Pia Trunzer, Isabell Selbenbacher und Sina Heer vom TSV Opfenbach.

Die Westallgäuer Auswahl schaffte mit einer hervorragenden Mannschaftsleistung das schier Unmögliche und holte den Meistertitel mit 5916 Punkten und einem satten Vorsprung von 463 Punkten auf den Zweitplatzierten LG Kaufbeuren. Mit dabei waren insgesamt fünf Mannschaften, die den Westallgäuern zum Teil körperlich überlegen.

Den Grundstein für den Sieg legten Laura Moser (12,01 Sekunden) und Katrin Huber (12,79 Sekunden) über 60 m Hürden. Die 4x75 m Staffel in Besetzung Felicia Haug, Pia Trunzer, Annika Linder und Aliena Popp glänzte mit neuer Bestleistung von 43,51 Sekunden - die schnellste Staffel in dieser Gruppe.

Beim von allen Athleten gefürchtetem Hochsprung wuchsen Felicia Haug und Amelie Knaus mit einer übersprungenen Höhe von 1,28 Metern regelrecht über sich hinaus und holten wertvolle Punkte. Weitere Zähler durch Isabell Selbenbacher (11,28 Sekunden) und Sina Heer (11,30 Sekunden) kamen beim 75 m Sprint auf das Konto.

Überaus wichtig waren die Punkte aus dem Ballwurf, um sich weiter von der Konkurrenz abzusetzen. Hier kamen die Stärken von Katrin Huber zum Tragen, die mit einer Weite von 42,50 Metern als Zweite den Wettbewerb beendete. Mit 39 Metern steuerte Nadine Egeler weitere Zähler bei. Wiederum punktete das Team im Weitsprung mit Aliena Popp (4,10 Meter) und Laura Moser (3,83 Meter).

Nach einem sehr langen Wettkampftag, inklusive einer Unterbrechung wegen Gewitter und Hagel, kam der abschließende 800-Meter-Lauf. Die Starterinnen Aliena Popp (Siegerin in 2:46,73 Minuten), Pia Trunzer (Dritte in 2:49,45 Minuten) und Annika Linder (mit einer Laufzeit von 2:51,97 Minuten) machten den Gesamtsieg der LG Westallgäu perfekt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen