Gemeinderat
Mehrere Baumaßnahmen in Aitrang geplant

Einstimmig beschloss der Gemeinderat Aitrang Haushaltssatzung und Haushaltsplan 2012, wie von Kämmerin Angela Unger vorgetragen. Der damit festgesetzte Gesamthaushalt schließt in Einnahmen und Ausgaben mit über 3, 69 Mio. Euro ab. Wenn jedoch die zugleich beschlossene Finanzplanung auch so ausgeführt wird, wird sich laut Unger die gemeindliche Verschuldung bis 2015 verdoppeln.

Einzelne Investitionen eventuell verschieben

Unger riet dem Gremium nochmals zu überlegen, ob nicht einzelne der geplanten Investitionen noch über diesen Zeitraum hinaus geschoben werden könnten. Zuvor war die Kämmerin mit dem Gemeinderat die wichtigsten der geplanten Einnahmen und Ausgaben für 2012 nochmals durchgegangen.

Sie wies darauf hin, dass die Einnahmen aus Einkommensteuern zwar auch heuer nochmals etwas steigen werden, dass dagegen aufgrund der guten Gewerbesteuereinnahmen der letzten Jahre die Schlüsselzuweisungen sinken werden.

Auch ist heuer mit einer geringeren Gewerbesteuereinnahme zu rechnen, wogegen die Einnahmen aus Grundsteuern in etwa gleich bleiben wie im Vorjahr. Denn in der Haushaltssatzung wurden die Hebesätze gegenüber 2011 nicht erhöht.

350 000 Euro für Wasser und Hochbehälter vorgesehen

Die Kreditaufnahmen für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen wurden für 2012 auf 263 000 Euro festgesetzt. Als wesentliche Baumaßnahmen sind für den Umbau der alten Sparkasse 150 000 Euro veranschlagt.

Für den Ausbau der Friesenrieder Straße (Wasser, Kanal und Straße) wurden 180 500 Euro, für den Bahnhofsbereich 41 500 Euro, für den Ausbau des Nahwärmenetzes 260 000 Euro, für den Hochwasserschutz 70 000 Euro und für Wasserversorgung und Hochbehälter 350 000 Euro im Haushalt vorgesehen. Dadurch wird sich die Prokopfverschuldung von 654 Ende 2011 auf 744 Euro Ende 2012 erhöhen.

Als Baumaßnahmen sind in der Finanzplanung 2013 bis 2015 für die Ortstraße Neuenried, den Hochwasserschutz, die Erneuerung der Wasserversorgung, die Bahnunterführung, für Kanal- und Straßenbau am Katzenberg und für den Bauabschnitt II der Nahwärme insgesamt knapp 2,3 Mio. Euro eingeplant.

Dabei sind für die Sanierung der Turnhalle bisher 25 000 Euro enthalten. Diesen Kosten stehen 1,56 Mio. Euro Einnahmen an Verbesserungsbeiträgen, Kostenbeteiligungen und Zuschüssen gegenüber. Die Höhe der Zuschüsse für die Sanierung der alten Sparkasse ist noch nicht bekannt.

Erfreulicherweise hatte Aitrang 2011 mehr Steuereinnahmen zu verzeichnen als ursprünglich erwartet, berichtete die Kämmerin. Der Rechnungsprüfungsausschuss habe keine Beanstandung festgehalten. Einstimmig setzte daraufhin das Gremium die Jahresrechnung 2010 fest.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen