Ostallgäu
Mehr Präsenz gefordert

Mehr Präsenz im Ostallgäu - das wünscht sich der Vorsitzende des Vereins «Allgäuer Alpgenuss». «Wir haben dort alle Alpen angeschrieben, aber keine Antwort erhalten», sagte Christoph Hieke jetzt bei der Hauptversammlung in Thalkirchdorf im Oberallgäu. Insgesamt sind mittlerweile 40 Allgäuer Alpen im Verein aktiv, der seit drei Jahren besteht. Ein Ziel ist, dass nur noch heimische Produkte auf den Alpen angeboten werden. So erfolgte auch der Aufruf, seit Jahrzehnten verkaufte Getränke wie «Coca Cola» aus dem Angebot zu nehmen und durch ein Getränk heimischer Anbieter zu ersetzen. Was mancher Alpwirt nicht erwartet hätte: Die Gäste akzeptieren die Umstellung klaglos.

Für kommendes Jahr setzt der Verein neue Schwerpunkte: Stand im vergangenen Jahr die gemeinsame Aktion mit der Heimatzeitung im Mittelpunkt der Aktivitäten, so will der Verein 2010 mit neuen Maßnahmen auf die Alpen aufmerksam machen. Anzeigenschaltungen sind ebenso geplant wie eine Aktualisierung der Internetseite und eine Verlosungsaktion. Dank Sponsoren ist auch die Präsenz in einem Reiseführer gesichert, der in einer Auflage von 250000 Stück erscheinen wird.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019