Verkehr
Mehr Geisterfahrer im Sommer - Viele Falschfahrer im Seniorenalter

Mit dem Sommer steigt die Zahl der Geisterfahrer. Das liegt zum einen daran, dass das Verkehrsaufkommen durch Urlauber und Ausflügler deutlich höher ist, zum anderen vermeiden Verkehrsteilnehmer Fahrten im Winter zudem häufiger wegen der dann oft herrschenden widrigen Wetter- und Straßenverhältnisse, sagt Robert Graf, Sprecher des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West.

.

In den aktuellen Fällen waren die Falschfahrer alle im Seniorenalter. Laut einer Statistik waren von zehn Geisterfahrern im Jahr 2012 fünf über 65 Jahre alt, je zwei 50 bis 65 beziehungsweise 26 bis 50 und einer zwischen 18 und 25 Jahren.

Wer falsch auf eine Autobahn oder ähnlich ausgebaute Bundesstraße fährt, der sollte am nächstgelegenen Fahrbahnrand halten, hinter der Leitplanke schutz suchen und die Polizei verständigen.

Mehr Informationen über Geisterfahrer und Tipps zum richtigen Verhalten finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 25.06.2013 (Seite 17).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen