Gespräch
Mehr Emotion in die Flüchtlings-Debatte: Ein Kaufbeurer Experte im Interview

  • Foto: Bernd Scheffer/privat
  • hochgeladen von Karin Hehl

Die Kraft der Argumente kann sich besser entfalten, wenn man zuerst die Gefühlsebene anspricht – sagt der Medienwissenschaftler und Psychologe Bernd Scheffer aus Kaufbeuren.

Der Flüchtlingszustrom verunsichert viele Menschen und erschüttert unsere Gesellschaft. Auf der einen Seite steht die Willkommenskultur, auf der anderen Fremdenfeindlichkeit. Die Ängste wachsen. Wie soll man sich da verhalten?

Der Kaufbeurer Psychotherapeut und Medienwissenschafts-Professor Dr. Bernd Scheffer, der sich unter anderem mit Fremdenfeindlichkeit beschäftigte, hat darauf eine überraschende Antwort: Zunächst einmal geht es nicht so sehr ums Argumentieren, erklärt der 68-Jährige im Gespräch mit unserer Zeitung. Vorher müssten die 'Gefühlstore' der Menschen geöffnet werden.

Das vollständige Interview mit Bernd Scheffer erfahren Sie in der Mittwochsausgabe unserer Zeitung vom 27.01.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019