Covid-19
Mehr als ein Viertel aller Menschen in Bayern gegen Corona geimpft

Mehr als ein Viertel aller Menschen in Bayern haben mindestens eine Impfdose gegen das Coronavirus erhalten. (Symbolbild)
  • Mehr als ein Viertel aller Menschen in Bayern haben mindestens eine Impfdose gegen das Coronavirus erhalten. (Symbolbild)
  • Foto: Landratsamt Lindau
  • hochgeladen von Redaktion all-in.de

Mehr als ein Viertel aller Menschen in Bayern haben bis jetzt eine Impfung gegen das Coronavirus erhalten - das hat Gesundheitsminister Klaus Holetschek nun mitgeteilt. Bis zum heutigen Freitag seien 4.274.324 Impfdosen im Freistaat verabreicht worden, so der Gesundheitsminister weiter. Dabei handle es sich um insgesamt 3.356.444 Erstimpfungen und 917.880 Zweiimpfungen. 

Mehr als 130.000 Impfungen an einem Tag

Laut Pressemitteilung sei zudem ein neuer Impfrekord aufgestellt worden. Für den 27. April 2021 seien in Bayern insgesamt 130.339 Impfungen registriert worden. Davon wurden 57.462 Impfungen von Impfzentren und Krankenhäusern und 72.877 Impfungen von niedergelassenen Ärzten verabreicht.

Impftempo deutlich gesteigert

„Mit der zunehmenden Verfügbarkeit von Impfstoff hat sich auch das Impftempo in Bayern stark gesteigert. Seit Beginn der Impfungen in Bayern am 27. Dezember 2020 haben wir die Zahl der täglichen Impfungen in den Impfzentren und Krankenhäusern beinahe verachtfacht und impfen jetzt durchschnittlich rund 64.000 Bürgerinnen und Bürger pro Tag.", so Holetschek weiter.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ