Gestratz
Mehr als ein Schutzengel

Ein spektakulärer Unfall hat sich gestern in Gestratz ereignet. Rund 200 Meter rollte ein fahrerloser VW-Golf von der Staatsstraße bei Brugg (Gemeinde Gestratz) über eine steile Kuhweide und prallte gegen einen vor einem Einfamilienhaus parkenden Wagen. Dieses Fahrzeug wurde aufgestellt und gegen ein weiteres Auto geschoben, in dem eine schwangere Frau mit zwei Kindern saß. Die drei blieben unverletzt.

Es gab einen lauten Knall

«Plötzlich sind alle Kühe weggerannt und dann gab es einen lauten Knall.» Die 35-jährige Susanne Weiß saß mit ihrem Sohn Elias (2) und der einjährigen Leni im Auto. «Schnell die Kinder raus,» war ihr erster Gedanke. Die werdende Mutter, die in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) lebt, ist zu Besuch bei ihrer Freundin Bettina Ostrowski. Die Frauen wollten mit ihren Kindern nach Isny fahren, um dort einen Schutzengel aus Rosenquarz für die anstehende Geburt zu kaufen. «Schutzengel hatten wir heute glücklicherweise genug,» atmet Susanne Weiß auf.

Keine Verletzten

Weder der Frau, noch den Kindern ist etwas passiert. Kurz zuvor hatte Susanne Weiß mit Elias und Leni in ihrem eigenen Auto gesessen, auf das der Golf dann auffuhr. Weil aber der Kinderwagen nicht in den Wagen gepasst hat, wechselte sie mit den Kindern in das Auto ihrer Freundin. «Sonst wäre wohl mehr passiert,» vermutet Weiß.

Der 85-jährige Halter des Unfallfahrzeuges hatte das Auto am Straßenrand in Brugg geparkt und befand sich während des Vorfalls in einer Schneiderei. Als er das Geschäft verließ, stand sein silberner Golf nicht mehr auf dem Parkplatz. «Das Auto war einfach weg. Ich dachte, das hat jemand geklaut,» so der Golfbesitzer.

Rund 23000 Euro Schaden

Die Polizei geht von Unachtsamkeit beim Parken des Unfallfahrzeugs aus. Es sei kein Gang eingelegt gewesen und auch die Handbremse war vermutlich nicht ausreichend stark angezogen, vermutet Polizist Achim Schäfer. Der Sachschaden beläuft sich laut Schätzung der Polizei insgesamt auf 23000 Euro.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen