Marktoberdorf
Mehr als 500 Liebesbriefe

«Wenn im ganzen Festzelt das Lied gesungen wird, ist das super.» Mit «Bauer sucht Frau» marschierten «AllgäuPower» vor einem Jahr beim RTL-Wettbewerb «Das Supertalent» ins Halbfinale. Für die Musiker aus Marktoberdorf entwickelte sich das Stück zum Hit, nur Andi Baur sucht immer noch nach einer Frau.

Über 500 E-Mails und Briefe gingen bei dem 36-jährigen Musiklehrer des Gymnasiums Schwabach ein: «Die Passende war nicht dabei. Aber ich denke, wenn man zu stark sucht, findet man auch keine.» Dass ihn sogar jetzt noch Zuschriften erreichen, schreibt er eindeutig dem Lied zu, das bei jedem Auftritt einen der Höhepunkte fürs Publikum darstellt. Mit einem Video aus der Fernsehsendung wird es auf «Bauer sucht Frau» eingestimmt, ehe dann alle in den Refrain einstimmen.

«AllgäuPower» gehören seit vielen Jahren zum festen Bestandteil der Musikszene nicht nur im Allgäu, sondern auch in angrenzenden Ländern wie Österreich, Schweiz und Holland. «Die Sendung hat uns aber noch einen Schub gegeben. Wir sind gebucht wie schon lange nicht mehr», sagt Andi Baur. Allein an acht Abenden in Folge waren sie für die Cannstatter Wasen in Stuttgart gebucht. Bis Mitte Dezember ist der Terminkalender gut gefüllt.

«Waren doch ein Teil davon»

So bleibt ihnen auch kaum etwas anderes, als die neue Staffel vom «Supertalent», die heute Abend wieder läuft, aufzuzeichnen. «Natürlich schauen wir uns das an. Wir waren ja schließlich selbst ein Teil davon.» Geblieben sind «AllgäuPower» viele überaus angenehme Erinnerungen. «Alle Teilnehmer waren supernett. Wir hatten viel Spaß miteinander», denkt Andi Baur ans vergangene Jahr. Besonders ist ihm jedoch Sylvie van der Vaart ans Herz gewachsen: «Sie ist unheimlich hübsch. Und ihr auf einem halben Meter Entfernung gegenüberzustehen - das hat man auch nicht jeden Tag.» Dumm nur für den Sulzschneider, dass Sylvie ihren Partner fürs Leben bereits gefunden hat.

Keine Reaktion habe es von RTL bisher auf den Vorschlag von Dieter Bohlen gegeben. Er hatte dem Sender «dringend empfohlen», «Bauer sucht Frau» zum Titellied der gleichnamigen Kuppelshow zu erheben. Die neue Staffel beginnt am kommenden Montag. «Vielleicht überraschen die uns ja und wir kommen gesanglich da doch irgendwo vor», ist Andi Baur gespannt. Deshalb wird auch diese Sendung angeschaut.

Und wer weiß: Eventuell klappts eines Tages mit einer Frau für Bau(e)r. «Dann erzähle ich das alles noch meinen Enkelkindern.» Bisher bleibe das Gefühl, «jede Menge Spaß» erlebt zu haben: «Das ist doch die Hauptsache.»

www.allgaeupower.de

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen