meat vs. vegetables: Schaschlick vs. Rhabarber-Kompott

Was schmeckt besser: Das Fleisch oder doch das vegetarische Gericht? Die Rezepte zum Nachkochen:

Schaschlik ohne Schi-schi ( für 2 Personen):

Mit Speck, Zwiebeln und Paprika. Mit oder ohne Champignons. Rezepte für Fleischspieße gibt’s so viele wie Kohlen im Grill. Das original-kaukasische Schaschlik-Rezept braucht aber nur eins: Fleisch! Der Rest ist Beize. Eigentlich wird dieser Russische-Ur-Spieß auf einem speziellen Grill, dem Mangal, zubereitet. Wir zeigen euch die Home-Variante.

  • Metall-Spieße 600 g
  • Schweinehals (am besten am Stück)
  • 2 große Zwiebeln ½ Knolle Knoblauch
  • 1 TL Salz 1 TL Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 TL Zucker
  • 3 Lorbeerblätter
  • 1 Liter stark kohlensäurehaltiges Wasser
  • 5-6 EL Essig

Das Fleisch in gulasch-große Stücke schneiden und in einen großen Behälter geben. Zwiebeln und Knoblauch grob hacken und mit dem Wasser, Salz, Pfeffer, Essig, Zucker und den Lorbeerblättern mischen. Die Beize sollte leicht säuerlich schmecken. Das Fleisch zwischen acht und zwölf Stunden marinieren lassen und anschließend auf die Metallspieße aufspießen. Grill auf höchste Hitze (Fachbegriff: schweineheiß!) vorheizen und die Schaschlik-Spieße rundherum kross durchgrillen. Servieren mit: Brot und rohen Zwiebeln.

priyatnogo appetita (Guten Appetit)

Rhabarber-Kompott:

Rhabarber ist ja genau genommen kein Gemüse, sondern eine Pflanzenart aus der Familie der Knöterichgewächse. Jedenfalls ist er lecker und wir lieben die Rhabarber-Zeit! Die geht jedes Jahr bis zum Johannitag am 24. Juni. Danach sollte man Rhabarber nicht mehr essen, weil dann der Oxalsäure-Gehalt in der Pflanze ansteigt und das gesundheitsschädlich sein kann.

Solange wir ihn aber ernten können, essen wir so viel Rhabarber wie möglich. Hier ein Rezept für Rhabarber-Kompott mit selbstgemachter leckerer Vanillesoße.

Für das Kompott:

  • 500 g Rhabarber
  • 5 EL (selbstgemachter) Vanillezucker
  • etwas Zimt
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 Apfel
  • 1-2 TL Speisestärke

Beste Vanillesoße:

  • 350 ml Milch
  • 1 Vanilleschote
  • 5 EL selbst gemachter Vanillezucker
  • 1 TL Speisestärke
  • 3 Eigelb

Rhabarber und Apfel schälen und in kleine Stücke schneiden. Dann mit Zucker und Zimt bestreuen, den Zitronensaft hinzufügen und etwa eine halbe Stunde ziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Vanillesoße vorbereiten: Vanilleschote auskratzen und zu der Milch in einen kleinen Topf geben. Dann alle weiteren Zutaten hinzufügen und mit einem Schneebesen glattrühren. Die ausgekratzte Schote dazugeben und alles bei mittlerer Hitze langsam aufkochen. Weiter rühren, bis die Soße angedickt ist. Die fertige Soße zum Abkühlen in eine Schüssel füllen und mit Frischhaltefolie direkt an der Oberfläche abdecken, damit sich keine Haut bildet.

Als nächstes ein bisschen Wasser und die Speisestärke zum Rhabarber geben und das Ganze aufkochen und umrühren. Nach etwa zehn Minuten ist der Rhabarber zerfallen und die Apfelstückchen sind weich.

Das abgekühlte Kompott zusammen mit der Vanillesoße im Garten genießen.

Autor:

Redaktion all-in.de aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019