Mauer soll aussehen wie früher

Waltenhofen | sir | Die Friedhofsmauer in Niedersonthofen muss wieder so aussehen wie früher. Dazu wurde die Gemeinde Waltenhofen vom Landesamt für Denkmalpflege verpflichtet. Weil im vergangenen Herbst keine Genehmigung für den Mauer-Neubau eingeholt worden war, musste der Bauausschuss nun auch Versäumtes nachholen. Außerdem steht eine aufwändige Umgestaltung der mit Beton verschalten Mauer in enger Absprache mit dem Landesamt für Denkmalpflege an.

Wie mehrfach berichtet war die alte, teils aus dem 16. Jahrhundert stammende Mauer abgerissen und durch eine 1,80 Meter hohe Betonverschalung ersetzt worden. Das löste eine Welle der Empörung aus. Auch Dr. Hildegard Sahler vom Landesamt für Denkmalpflege hatte sich gegenüber der AZ 'sehr überrascht' gezeigt, dass die Behörde nicht über die Baumaßnahme informiert worden war. Sie kritisierte das Vorgehen des Waltenhofener Bauamts heftig und forderte von der Gemeinde, das alte Erscheinungsbild durch eine Verblendung mit Steinen aus dem ehemaligen Mauerwerk wieder herzustellen.

Die von Dr. Sahler angemahnte Vorgehensweise wird die Gemeinde einiges kosten, von mehr als 50 000 Euro war in der jüngsten Bauausschusssitzung die Rede. Die Bauverwaltung hatte deshalb eine optisch ähnliche, aber preislich günstigere Variante ausgearbeitet, die man, so Bauamtsleiter Martin Gregg, 'guten Gewissens hätte vertreten können'.

Doch von der Unteren Denkmalschutzbehörde am Landratsamt, seien die Sparpläne durchkreuzt worden. Waltenhofen wurde aufgefordert, sich exakt an die Auflagen des Landesamtes für Denkmalpflege zu halten. Unter anderem muss die Betonwand straßenseitig mit unregelmäßigen Bruchsteinen verkleidet werden, und zwar mit den Überresten der abgerissenen Mauer.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019